Umschulung zum / zur Mechatroniker/-in

Was macht man in diesem Beruf ?

Mechatroniker/innen bauen aus mechanischen, elektrischen und elektronischen Baugruppen und Komponenten komplexe mechatronische Systeme, z.B. Roboter für die industrielle Produktion. Sie prüfen die einzelnen Bauteile und montieren sie zu Systemen und Anlagen. Die fertigen Anlagen nehmen sie in Betrieb, programmieren sie oder installieren zugehörige Software.

Dabei richten sie sich nach Schaltplänen und Konstruktionszeichnungen und prüfen die Anlagen sorgfältig, bevor sie diese an ihre Kunden übergeben. Außerdem halten sie mechatronische Systeme instand und reparieren sie.

Voraussetzungen für eine Umschulung zum / zur Mechatroniker/-in sind
  • Interesse an Technik
  • Eine Vorliebe für den Umgang mit komplexen mechatronischen Systemen
  • Die Neigung zum Umgang mit technischen Geräten, Maschinen, Anlagen und EDV-Technik
  • Fähigkeiten für Präzisionsarbeit (Kleinstbauteile anfertigen) und zu prüfender und kontrollierender Tätigkeit (Fehlersuche in technischen Systemen, Dokumentationen, Zeichnungen und Schaltplänen)
  • Interesse an praktisch-zupackender Tätigkeit

Dauer und Abschluss

Nach einer Dauer von 28 Monaten erhalten Sie bei bestandener Abschlussprüfung den Berufsabschluss Mechatroniker/-in IHK.

 

 

Ansprechpartner/-in

Frau
Michaela Wolf                                       
Tel. 0371 5333534
michaela.wolf@bsw-mail.de

Herr
Michael Petzsche                                       
Tel. 0371 5333582
michael.petzsche@bsw-mail.de

 

Durchführungsort

bsw-Bildungszentrum Chemnitz

Kantsraße 4

09126 Chemnitz

Termine

01. 10. 2021 - 31. 01. 2024

01. 04. 2022 - 31. 07. 2024